Angebotsanfrage

Wir freuen uns, dass Sie von uns ein Angebot zur Verwaltung Ihrer Immobilie wünschen. Für eine konkrete Kalkulation der Vergütung benötigen wir von Ihnen einige wenige Angaben zu dem zu verwaltende Objekt. Bitte füllen Sie deshalb das folgende Formular aus. Fragen, die Sie nicht beantworten können, lassen Sie einfach weg. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch oder persönlich zu einem Gespräch zur Verfügung. Nehmen Sie einfach zu uns Kontakt auf.


Was für ein Angebot wünschen Sie

Wie viele Einheiten befinden sich im Objekt?

Wohnungen:

Garagen oder TG-Stellplätze:

Gewerbeeinheiten:

Gibt es noch offene Posten von Mietern und Miteigentümern? (Haushaltsgelder, Jahresendabrechnungen oder Mieten)

Letzte gültige Jahresabrechnung (Wirtschaftsjahr)

Größere Investitionen wie Instandhaltungsmaßnahmen geplant?

Rücklagen vorhanden/gebildet?

Hausmeisterbetreuung?

Wie wird die Hausreinigung durchgeführt?



Absenderangaben

Anrede

Titel

Vorname

Name *

Straße *

PLZ *

Ort *

Telefon

Telefax

E-mail



Adresse Objekt (falls nicht mit Absenderanschrift identisch)

PLZ

Ort

Straße

Sind Sie Mitglied im Verwaltungsbeirat?
  ja   nein

Bemerkung, allgemeine Hinweise zum Objekt

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?




Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Aktualisierte Verwaltercheckliste vom Haus- und Grundbesitzerverein Bayern und dem VDIV Bayern e.V.

Immobilienverwaltung ist Vertrauenssache. Es geht jeden Monat nicht nur um hohe Summen, die abgerechnet und bewegt werden müssen, es geht auch um enorme Vermögenswerte, die bewahrt werden müssen. Dementsprechend groß ist die Verantwortung, die auf diesem Berufsstand lastet. mehr...

Immobilienforum 2017

Das Münchner Immobilienforum – mit mehr als 500 Teilnehmern mehr...

Musterabrechnung 2.0 für Wohnungseigentümergemeinschaften, ZMR Sonderheft 1/ 2017

Hier die Stellungnahme von Herrn Schwarz: Die Musterabrechnung 2.0 dürfte angesichts der herrschenden Rechtsprechung im Freistaat Bayern nicht unerheblichen rechtlichen Bedenken begegnen.Wie sich bereits aus der Zusammenfassung des Ergebnisses der Jahresabrechnung, Seite 8 des Sonderhefts ZMR, mehr...